Einige, wenige Worte.

Ein paar Worte. Mal wieder. 10 Monate Pause.

Ich möchte hier an dieser Stelle wieder ein paar Worte verloren. Für mich. Für euch. Für die, die sich womöglich Gedanken machen, was mit mir in der Zwischenzeit passiert ist.

Ich bin aktuell nicht glücklich mit mir. Mir fehlt die Gelassenheit, die ich mir einst erarbeitet habe und die mich ausgezeichnet hat. Mich stört es, dass ich selbst so leicht auf die Palme zu bringen bin. Mich stört es, dass ich mich ständig über alles möglich aufrege.

Wie die meisten wissen dürften, bin ich seit nunmehr 9 Wochen Papa. Dieses Glück füllt mich mit Energie. Ganz sicher. Und dennoch kostet es auch Kraft. Ich kämpfe auch noch damit, die Zeiten, die ich nicht arbeiten bin, wenn ich nicht gerade in Paderborn sein muss, so zu nutzen, dass ich am Ende des Tages wirklich glücklich und fröhlich ins Bett fallen kann.

Änderungen sind notwendig, damit ich wieder anders Situationen begegnen kann, die für mich persönlich eine Herausforderung darstellen. Insbesondere, wenn es darum geht, meine Freizeit so gestalten zu können, dass ich sie so annehmen kann, wie es die Tage zulassen.

Es bleibt spannend. Ich versuche, hier wieder öfters zu schreiben. Als ein Schritt der Änderungen, die ich für mich selbst als wichtig empfinde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s